Samstag, der 25.04.2009

Muiderzand
Renate und Norbert Malischewski

Bereits um 05:00 h zu Hause aufgestanden, vor 07:00 h los, vor 09:00 h in Muiderzand. Frühstück an Bord. Arbeiten: Abdeckung Außenborder, Behälter für Thermoskannen in den Niedergang montiert, Unterlegbleche für Relingsstützen gebohrt und angebracht, Seezaun gereinigt und gespannt, fehlende Delrin-Lagerkugeln des Genuaholepunktes steuerbord mit Tolon-Kugeln ersetzt, Fendersocken aufgezogen, 1 Fender ersetzt. Gegen 14:30 h fertig, Kaffee und Kekse, Pause bis 15:30 h, Schiff ist segelfertig für die Saison. Weiterlesen

Sonntag, der 26.04.2009

Muiderzand
Renate und Norbert Malischewski

Bei schwachem, umlaufenden Wind Richtung Muiden, vor den Inseln Motorunterstützung notwendig. Es klart auf, viel Sonne. Der Wind dreht auf Südwest, sehr angenehmes Segeln, Pinnenpilot bis hinter Fahrwasser Amsterdam, dann Kurs Richtung Het Paard van Marken. Weiterlesen

Samstag, den 16.05.2009 – Sonntag, den 17.05.2009

Muiderzand
Norbert Malischewski

Ankunft gegen 09:30 h, kalt 12°C, 4-5 Bft SW, Frühstück, einige Arbeiten am Schiff. Undichtigkeit am Oberlicht festgestellt. Das erzwingt die Demontage des gesamten Deckenpaneels. Abdichtung der Schrauben, aufwändige Reinigung der Deckenverkleidung. Erst gegen 17:00 h fertig. Frühes Abendessen. Abends zieht es zu. Nachts Dauerregen. Weiterlesen

Sonntag, der 24.05.2009

Marken – Muiderzand
Renate und Norbert Malischewski

Sonne, weni1905_240509_001g Wind, zunächst ideale Bedingungen, leider schläft der Wind ein. Schon fast zu heiß in der Sonne. Unter Motor zurück nach Muiderzand. Im Hafen Heckkorb und Rettungsinsel demontiert. Muss gerichtet werden (zu Hause), spätes Mittagessen, Abreise 19:00 h. Weiterlesen

Freitag, der 12.06.2009

Muiderzand -Hoorn
Renate und Norbert Malischewski

nach Tonne Ij 13 an den Wind, sehr böiger ungleichmäßiger Windeinfall bis 7 kn Differenz in den Böen. Damit ist das Schiff überfordert. Da der Kurs am Wind verläuft (60° Windwinkel scheinbar) macht sich die Welle unangenehm bemerkbar. Handsteuerung unabdingbar, einige Sonnenschüsse. Einreffen des Groß nach passieren von Het Paard van Marken. Weiterlesen

Samstag, der 13.06.2009

Hoorn – Muiderzand
Renate und Norbert Malischewski

Morgens Sonne, der Wind hat nachgelassen, nach Rücksprache mit dem Hafenmeister in die Stadt. Das Friesenmuseum öffnet am Wochenende erst um 13:00 h, daher Stadtbummel. Es ist Markt, Besuch der Galerie: De Molensteen. Viele naturrealistische Stilleben, Gespräch mit dem Inhaber, er gibt Preise bis 80.000 € an (Maler Hellmantel). Aber auch schöne Stücke von Kniper (~ 3.000 €). Es gibt limitierte Nachducke (~ 250 €). Weiterlesen

Samstag, den 04.07.2009 – Sonntag, den 05.07.2009

Muiderzand – Hoorn
Renate und Norbert Malischewski

Anreise am 03.07., Schiff außen geputzt, eingeräumt, nachmittags Gewitter, vorher sehr heiß und schwül, Abkühlung von 30°C auf 22°C.

Guido-SelmaSamstag; Auslaufen bei schönem Wetter, Guido und Selma aus Belgien, die mit uns am Steg liegen gehen auch. Bis Edam laufen wir gleichen Kurs. Wir kreuzen ein Regattafeld von Traditionsseglern (Botter, Tjalken, etc.). Weiterlesen

Mittwoch, der 08.07.2009

Andijk – Muiderzand
Renate und Norbert Malischewski

Eigentlich eine unmöglich Überfahrt, wir loggen 34 kn Wind in der Spitze. Nachts wäre es in der Tat ruhiger gewesen. Das Schiff rollt vor dem Wind und stampft am Wind. Nach der Schleuse Enkhuizen können wir 90° zum Wind gehen, müssen dann aber anluven. Das erschwert die Situation weiter. Wir wollen aber unbedingt nach Muiderzand. Schiff nimmt Wasser bis in die Plicht, sehr anstrengend, aber wir stehen es! Weiterlesen

Dienstag, der 21.07.2009

Muiderzand – Durgerdam
Renate und Norbert Malischewski

Anreise am Montag, den 20.07.2009. Nach spätem Frühstück, wir haben ausgeschlafen, Start zum zweiten Urlaubsversuch bei schwülem Wetter. Bedeckt, aber warm, schwacher Wind. Wir laufen langsam Richtung Amsterdam und wollen wegen der Unbeständigkeit des Wetters die Staande-Mast-Route über Haarlem gehen. Weiterlesen

Montag, den 03.08.2009 – Dienstag, den 04.08.2009

Ijmuiden – Durgerdam – Muiderzand
Renate und Norbert Malischewski

Ijmuiden-3Nach Anlegeübungen in der großen Box in Ijmuiden gehen wir vor die kleine Schleuse (Sport). Hier ist auch die Drehbrücke. Fazit der Übungen: Leine achtern in Luv ausbringen, dann Vorleine an gleichem Punkt, das bringt Ruhe ins Schiff. Alternativ mit ca. 2 kn Fahrt in die Box (rückwärts), hart aufstoppen und in kleinem Zeitfenster Achterleine in Luv ausbringen und belegen. Dann deutliche Vorwärtsfahrt mit Rudereinschlag LUV, also Pinne Lee, Leine in die Hand und Hand über Hand Schiff zum Luv-Pfahl für die Vorleine führen. Weiterlesen

Mittwoch, der 05.08.2009

Muiderzand – Hoorn (erste Nachtfahrt)
Renate und Norbert Malischewski

Hoorn-05-08-09-1Das Wetter bietet eine Nachtfahrt geradezu an: Vollmond, etwas Bewölkung, schwacher Wind aus idealer Richtung um nach Hoorn zu gehen. Zunächst prägt die Lichterkulisse von Amsterdam die Fahrt. Nach Eindrehen auf Kurs Marken wird der Pinnenpilot gesetzt, das Schiff läuft von selber mit halbem Wind. Auch die eigene Instrumentierung und der Laptop beiten eine imponierende Lichterkulisse. Unser Segeln hat sich weit von Petroleumlampe und Kompass entfernt und dennoch voraus Richtung Nord ist es duster. Am Horizont werfen die Städte und Dörfer Licht gegen die Wolken und den Dunst. Man könnte sich also auch ohne Hilfsmittel orientieren. Weiterlesen

Donnerstag, den 06.08.2009 – Samstag, den 08.08.2009

Hoorn – Muiderzand
Renate und Norbert Malischewski

Hoorn-06-08-09-1Recht früh wach, duschen und das Schöne in Hoorn: Deutsche Press (Süddeutsche, WAZ, Handelsblatt, Spiegel) im Laden im hafen. Langes Frühstück draußen mit ausgiebiger Zeitungslektüre. Gegen Mittag in die Stadt (Norbert) und das Eisenbahnmuseum besichtigt. Einkäufe, einfaches Mittagessen. Weiterlesen

Sonntag, der 09.08.2009

Muiderzand – Muiden -Muiderzand
Ingeborg und Manfred Teichelkamp, Renate und Norbert Malischewski

Muiden-09-08-09Ingeborg und Manfred treffen gegen 09:30 h ein, Frühstück, dann Leinen los. Etwas Segeln bei angenehmem Wind. Himmel bedeckt. Mittags in Muiden vor der Schleuse. Stadtbummel, Kaffee an Bord bei regem Hafen- und Schleusenbetrieb. Vor 16:00 h wieder los (Hafengeld!) und rund Pampus. Konnten sehr knapp die Höhe halten. Eigentlich hätte hier der Motor stand by laufen müssen. Dann mit raumem Wind zurück. Klar Schiff und Heimreise (19:00 h). Weiterlesen

Freitag, den 28.08.2009 – Sonntag, den 30.08.2009

Muiderzand (Surfen)
Lennart, Axel und Norbert Malischewski

Surfen mit Axel und Lennart, späte Anreise am Freitag, gegen 21:00 h an Bord, Abendessen. Samstag langes Frühstück, gegen 12:00 h zum Surfen, viel Wind (6 Bft), probiere es auch, Kondition und Koordination fehlt. Gegen 16:30 h Pause, vorher Schlauchboot geflickt. Befestigung Außenborder verbessert. Axel und Lennart gehen nochmal um 18:30 h. Um 19:30 h ein bisschen Guitarrenspielen mit Guido. Sonntag: Dinghi weggepackt, Axel und Lennart gehen nochmal, mir bleiben die Servicarbeiten. Wir nehmen den Anhänger mit, weil das neue Brett vorn bereits einen Riss hat. Abreise gegen 18:00 h.

Montag. den 12.10.2009 – Freitag, den 16.10.2009

Muiderzand – Lelystad
Renate und Norbert Malischewski

Batavia-Stad-13-10-09-1Anreise am Montag, nach sehr kalter Nacht um 13:00 h Richtung Lelystad. Bei Pampus geht es hoch am Wind und aufkreuzend nach Nordosten. Wind nimmt zu. Nach dem zweiten Kreuzschlag können wir die Höhe halten. In schwächeren Windphasen passen wir immer wieder die Fläche des Großsegels an. Dann erzwingt der Wind wieder das Einreffen der Genua. Schiff läuft, aber mit kurzer unangenehmer Welle geht es gegenan bis vor Batavia Haven. Startprobleme beim Motor, kein Fehler erkennbar, abends DVD. Weiterlesen

Mittwoch, der 13.08.2014

Muiderzand: Hafentag

Nach dem Frühstück Ersatzschlauch für Trinkwasserbefüllung beschafft und mit erheblichen Schwierigkeiten verbaut, da der Stutzen noch vor dem Ankerkasten in der Bugspitze untergebracht ist. Nach mehrern Versuchen schließlich erfolgreich, auch der Belüftungsschlauch ist gleich mit ersetzt worden. Weiterlesen

Donnerstag, der 14.08.2014

Muiderzand: Abreisetag

Nach dem Frühstück packen und den Bootsmannstuhl vorbereiten, um in den Mast zu entern, wenn Simon eingetroffen ist. Gegen 10:30 h bereits fertig, Simon trifft kurz nach 12:00 h ein. In der Mastspitze zeigt sich, dass sich tatsächlich der Geber gelöst hatte, also ein einfacher Handgriff, einfach festdrehen und die Reparatur ist erledigt. Endlich mal nicht endlos lange oder beliebig teuer. Weiterlesen

Wochenende in Muiderzand

Freitag, den 14.05.2010

An Bord: Renate und Norbert Malischewski
Von Muiderzand nach Muiderzand

IMG_0659Anreise am Donnerstag, den 13.05.2010; Oberdeck und Plicht gereinigt und poliert, Abendessen an Bord, nachts sehr kalt: ~6°C
Uitdam scheint ziemlich heruntergekommen, Restaurant geschlossen, nur Pommes und diese ziemlich schlecht, kein empfehlenswertes Ziel mehr.

Weiterlesen