Dienstag, der 21.07.2009

Muiderzand – Durgerdam
Renate und Norbert Malischewski

Anreise am Montag, den 20.07.2009. Nach spätem Frühstück, wir haben ausgeschlafen, Start zum zweiten Urlaubsversuch bei schwülem Wetter. Bedeckt, aber warm, schwacher Wind. Wir laufen langsam Richtung Amsterdam und wollen wegen der Unbeständigkeit des Wetters die Staande-Mast-Route über Haarlem gehen.

Zwischendurch klart es auf, aber das Barometer fällt bis 18:00 h um 6 mbar. Wegen eines aufziehenden Gewitters laufen wir aus dem Wartebereich der Brücke vor Amsterdam nach Durgerdam ab. Vorher hatten wir in der Bucht vor Durgerdam noch geankert.

Abendessen an Bord, sehr feucht und schwül. Der Hafen von Durgerdam hat zur Verbindung der Stege eine handbetriebene Fähre, Ausstattung sehr einfach, Duschen morgens kalt.

Abends noch ein Spaziergang durch den Ort, der eigentlich nur aus einer Häuserzeile auf dem Damm besteht. Nettes Lokal (?) Pier 73, man kann hier auch anlegen zum Essen.

ZeitWindWetterDruckKursNav RiggMotorgesegeltLogge
12:15S 28/81015M224,401995,7
12:30tanken
13:00325°G, Ge, 120° WW1996
13:15300°100° WW
14:00285°Ge, 120° WW PP
15:10Ankern auf: N 52° 22,457' E 004° 59,924'
16:40Anker auf, Ge2001,0
17:40Brücke bis 18:00 h geschlossen, ablaufen anch Durgerdam
18:00Schiff fest: Durgerdam226,002002,1
Ø 1,0; 5,7 max; Wind: 19 kn max1,60 h
41,07 h
42,67 h
5,0 sm
172,0 sm
177,0 sm
6,4 sm
280,8 sm
287,2 sm
Total Page Visits: 192 - Today Page Visits: 2