Montag, der 28.07.2014

Boulogne sur Mer – Calais

Nach dem Einkauf um 11:00 h mit Wetterverschlechterung los. Die Berechnung der Strömungsverhältnisse hat HW – 2 h ergeben. Schon an der Hafenausfahrt regnet es. Obwohl die Windräder an der Hafenmole moderate Verhältnisse anzeigen, geht es sofort gegenan. Zunächst ist noch Vollzeug möglich, schnell nimmt jedoch der Wind zu, wir reffen zweimal und gehen mit Minimalbesegelung weiter gegenan. Weiterlesen

Dienstag, der 29.07.2014

Hafentag: Calais

Etwas länger geschlafen und ausgiebig gefrühstückt. Dann Kontrolle und Schiffsreinigung. Das Schiff hat den Starkwindritt gut überstanden, als Einziges hatte der Ankerball einen Riss bekommen. Hier hatte sich die Genuaschot verhakt. Es ließ sich aber reparieren. Wir werden ihn jetzt wegpacken, damit die Schot frei läuft. Weiterlesen

Mittwoch, der 30.07.2014

Calais – Dunkerque

Die Tide erzwingt frühes Aufstehen. Wir gehen um 05:00 h durch die Brücke, eigentlich ist das schon zu spät, später werden wir gegen den Strom gehen müssen. Mit uns geht noch ein Schiff, allerdings laufen sie nach Süden. Hinter der Hafenausfahrt gehen wir übers Flach, bei nahe Hochwasser kein Problem, die Wassertiefe bleibt bei 7 m. Entgegen des Wetterberichtes (verschiedene Quellen !) steht strammer Wind (N 5), glücklicherweise nicht gegenan. Auf dem gewünschten Kurs laufen wir 60° zum Wind und stark gerefft. Dennoch geht es mit bis 6 kn an der Logge und noch mitlaufendem Strom gut voran. Weiterlesen

Sonntag, der 20.07.2014

Calais – Boulogne sur Mer

Wegen der Strömungsverhältnisse lautet die Empfehlung: HW +3h für südliche Kurse. HW ist um 07:16 h, wir gehen um 08:16 h mit der zweiten Brückenöffnung, denn es dauert bis man freies Wasser erreicht. Der Strom läuft noch mit 1 kn gegenan und auch der Wind kommt bis Cap Grisnez von vorn, also Groß als Stütz und Motor. Ruhiges Fahren, zwischendurch Regenschauer mit auffrischendem Wind. Ab Cap Grisnez steuern wir südlicher, segeln ist möglich. Ein Winddreher zwingt zu erheblichem Abfallen und dann zur Wende.

Woche-2

Weiterlesen

Mittwoch, den 16.07.2014 – Samstag, den 19.07.2014

Scheveningen – Calais

Mit der Information:3h nach HW Scheveningen vom Hafenmeister gehen wir zur komfortablen Uhrzeit (09:15 h) auf See. In der Tat und durch die Reeds-Bible bestätigt geht es mit dem Strom Richtung Frankreich. Leider ist der Wind immer gegen uns, nur wenige Meilen können gesegelt werden und auch dann läuft der Motor fast immer mit, da der schwache Wind zu wenig Vortrieb bringt. Weiterlesen