Montag, den 27.07.2009 – Dienstag, den 28.07.2009

Alphen an de Rhijn –  Rotterdam
Renate und Norbert Malischewski

Alphen-2Schließen uns spontan um 08:15 h dem ersten Konvoi an und laufen problemlos durch alle Brücken, ca. 15 schiffe. Kurze Pause vor der Algerabrug. Funk lässt zu wünschen übrig. Gehen als einziges Schiff nach Rotterdam. Brückenöffnung vor dem Hafen funktioniert, Antwort des Anrufs bleibt aber unklar.

Erstklassige Sanitäraussstattung, Hafen selbst aber weniger schön. Später mit dem Fahrrad in die Stadt, Abendessen auf dem Erasmusturm, sehr schöne Aussicht . Auch das Euroscoop – Außenfahrtstuhl, der sich oben dreht und eine 360°-Sicht ermöglicht, ist beeindruckend. Es sind zwei Slide-Shows eingebunden, mit recht vielen Bildern, daher vielleicht verlängerte Ladezeit.

Dienstag, der 28.09.2009: Hafentag
Nach dem Frühstück mit den Fahrrädern gemeinsam über die Erasmusbrücke, dann getrennt, Norbert: Maritime-Museum, Renate: Kunsthalle. Treffen uns gegen 14:30 h im Museumscafe Maritime Museum. Gemeinsam dann zu den Kubus-Häusern und entlang Stadswandeling Rotterdam. Frühes Abendessen, dann kleine Fahrradtour zum Hotel New York, ehemals Holland-Amerika-Linie. Altes Gebäude, eingerahmt von zwei Hochhäusern, eins davon das momentaf´n höchste in Rotterdam. Auf der Rückfahrt öfnnet die Erasmusbrücke: 2x Fußgänger, 2xRadweg, 4x Auto, 2x Straßenbahn nebeneinander, also schon ein ziemlich große Masse, die da bewegt wird.

ZeitWindWetterDruckKursNav RiggMotorgesegeltLogge
08:15SW 30/81014M, Staande Mastroute239,982044,5
12:45Algera-Brug, Werkzaamheiden
13:20M
14:208/81013Schiff fest: Rotterdam244,932063,1
Ø 3,0; 6,9 max; Wind: 19 kn max4,95 h
56,65 h
61,60 h
177,0 sm18,6 sm
330,1 sm
348,7 sm
Total Page Visits: 677 - Today Page Visits: 1