Helsingborg – Humlebaek – Ven

Donnerstag, den 02.08.2012
Früh auf, Wasser und Diesel bunkern. Nach Humlebaek zieht es sich etwas, wir können aber segeln. Der Hafen ist klein und voll. Wir liegen noch vor der Hafeneinfahrt zum Museumsbesuch: Lousiana. DieselBedeutender Skulpturenpark, zeitgenössische Kunst, Sonderausstellungen. Wir nehmen uns 1,5 h um dann weiter nach Ven zugehen.Lousiana Ven ist die Insel die Tycho Brahe (1546-1601) als Lehen erhielt und auf der er seine bedeutenden astronomischen Beobachtungen machte, ganz ohne Fernrohr. von der Präzision seiner Arbeit profitierte Kepler. VenSo gesehen verdanken wir die Keplerschen Gesetze den Beobachtungen von Tycho Brahe. Aber er ist auch als schwieriger Charakter überliefert.

Auch der Hafen Ven ist klein. St. IbbsDer Hafenmeister ordnet römisch-katholisch an. Wir brauchen drei Anläufe für den Buganker, also umgekehrt römisch-katholisch. Leider ist gerade der Bus abgefahren und wir erreichen Uraniborg (Tycho Brahe Museum) gegen 15:30 h. Für die anderen Sehenswürdigkeiten (z.B. Whisky-Destille) der Insel leider keine Zeit, morgen soll es schon weitergehen nach Kopenhagen. Für das Event in Staerneborg (englisch) reicht es aber. Tycho Brahe Uraniborgwird als Wegbereiter naturwissenschaftlichen Arbeitens vorgestellt. Solche, aus heutiger Sicht wissenschaftliche Art vorzugehen, wurde zu Brahes-Zeiten mit der Bemerkung: „Wie soll das Messen des Wieviel die Frage nach dem Warum  beantworten können?“ abqualifiziert. Wir sehen, es gibt Fortschritt.

Das Gelände ist sehr schön gelegen, aber insgesamt doch recht übersichtlich. Wir laufen zu Fuss zurück, nachdem wir noch einen Kaffee genommen haben. Es geht durch die Kornfelder und wir machen noch einen Abstecher zur St. Ibbs Kyrk, die oberhalb des Hafens am Steilhang liegt.

Etwas ausruhen am Schiff, dann zum Abendessen. im kleinen Hafen nur zwei Restaurants zur Auswahl. EllaDas Größere hat schon geschlossen. Wieder zurück zum sehr kleinen Restaurant Ella. Es machte wegen der Winzigkeit zunächst einen weniger guten Eindruck, wir werden aber positiv überrascht. Hier stimmt alles: Service, Freundlichkeit, Qualität, Beratung, usw.. Nun, der Preis ist entsprechend, aber angemessen. Das war das beste Abendessen des ganzen Törns. Wir hatten Hummer auf Spargel mit Avocado-Schaum, dazu Kartoffeln. Der empfohlene Wein, Riesling von der Mosel, passte ausgezeichnet ausgezeichnet. Wer also nach Ven kommt sollte Ella auf keinen Fall verpassen.

Lousiana

Ven

ZeitWindWindWetterDruckKursNav RiggMotorgesegeltLogge
08:30O22/8 Dunst1014tanken584,764357,3
08:50OSO44/8220°
09:00OSO5(6)Ge 50%, G 40%
09:30Ge 50%, G
09:501013
10:51Schif fest, Humlebaek
12:30135°M
14:15Schiff fest, Ven, Hafen Kyrkbacken587,298,04373,1
mittel: 2,7 kn, 7,3 kn max, Wind 30 kn max
Total Page Visits: 611 - Today Page Visits: 1