Montag, den 06.07.2009 – Dienstag, den 07.07.2009

Hoorn –  Andijk
Renate und Norbert Malischewski

Bei Sonne aber zunehmender Bewölkung passen wir uns den Windverhältnissen an und gehen vor dem Wind nach Enkhuizen. Das Schiff rollt entsprechend in der Welle. Hoch am Wind (Ri Amsterdam), wie ursprünglich geplant ist definitv nicht möglich.

040709_070709_032Wegen des Windes ankern wir an der Huk Compagnieshaven/Meseumsdorp in der Nähe des Fahrwassers um Landandeckung zu haben. Anker auf um 14:15 h und 60° zum Wind mit geöffneten Schoten verhält sich das Schiff gutmütig. Auch mit Böen bis 7 Bft ist dieser Kurs möglich. Direktes Anlaufen ist bei der Windrichtung nicht möglich, also Genua weg, Groß (30%!) als Stütz und Motor. Ziemlich antrengender Ritt trotz Ankerpause. Abendessen an Bord.

Dienstag, der 07.07.2009: Hafentag
Wetterverschlechterung, Regen bis Mittag, anschließend Rückseitenwetter, bis zur nächsten Front?Andijk-2

18:30 h: Es erreicht und die Nachricht, dass Lisel, die Lebensgefährting meines Vaters verstorben ist. Wir beschließen morgen nach Muiderzand zurückzugehen. Eigentlich bietet sich bei dem momentan ruhigen Wetter eine Nachtfahrt an: wenig Wind, Vollmond. Abendessen trotz trauriger Umstände im 1619 im Hafen.

ZeitWindWetterDruckKursNav RiggMotorgesegeltLogge
11:30SW 54/81011120°214,471941,4
11:40Böen bis 7Ge 40%1942,0
13:45Schleuse Enkhuizen
14:15Ankern auf: N 52° 42,484' E 005° 18,517'
16:00325°Anker auf
17:00225°Ansteuerung Andijk, M, G 30% als Stütz1960,0
18:001012Schiff fest: Andijk
07.07.20098/8 Regen1005
Ø 2,9; 8,1 max; Wind: 27 kn max2,67 h
31,14 h
33,81 h
18,0 sm
154,0 sm
172,0 sm
20,9 sm
226,5 sm
247,4 sm
Total Page Visits: 449 - Today Page Visits: 3