Veteranenrallye 2019 Ibbenbüren

Ibbenbüren-2019

Nach zwei Jahren kennt man ein Vorkriegsmotorrad schon wesentlch und zu Recht startete ich zur zweiten Teilnahme an der Veteranenrallye in und um Ibbenbüren deutlich zuversichtlicher.

Vorweggenommen – zu Recht, kein Versagen, zuverlässig insgesamt ca. 200 km zurückgelegt. (Foto:  https://wordpress.hol-den-ball.de/piwigo/ ) und ein kurzes Hand-Video:


  

Dass wir hier keine Rennen fahren, erklärt sich ja schon durch das Material – wenn ich es richtig erinnere waren 10 Fahrzeuge älter als 100 Jahre. Um dennoch einen Wettbewerbscharakter abzubilden, gilt es in bestimmten Streclenabschnitten besonders gleichmäßig zu fahren, z.B. 30 km/h über einige Kilometer. Die Wertung erfolgt einmal gesamt und dann in Meldeklassen.Bei den Fotos finden sich auch die Ergebnisse.

Die Besonderheit dieser Gleichmäßigkeitsstrecken ist der Stadionlauf am Samstagnachmiitag. Hier glt es 5 Runden auf der Aschenbahn des Sportstadions möglichst gleichmäßig mit z.B.: 24 km/h (individuelle Vorgaben per Anzeige) zu absolvieren. Von den 5 Runden werden drei gewertet, es bleibt unbekannt, welche.

Erstaunlich ist schon, dass einerseits immer die Gleichen und dann auf 10tel genau diese Gleichmäßigkeit hinbekommen. Wenn da nicht mal geschummelt wird? Aber davon sollte man sich nicht die Laune verderben lassen. Wer für einen Pokal anreist, ist vermutlich fehl am Platz. Für mich zählen die Benzingespräche und der freundschaftliche Austausch untereinander mehr.

Total Page Visits: 30 - Today Page Visits: 1