Hafentag 2 London

Samstag, den 27.07.2013

Nach einem geruhsamen Frühstück fährt der Skipper nach Greenwich (Nullmeridian!), Renate zieht es nach Notting Hill. Um 19:00 h sind wir wieder am Schiff.

Greenwich: Es gGreenwich 1ibt verschiedene Möglichkeiten hinzukommen. Als Segler natürlich mit dem High-Speed-Katamaran. Ausstieg bei der Cutty Sark. Die Cutty Sark ist ein englischer Tee- und Wollklipper Sie wurde im Jahre 1869 fertiggestellt und war eines der schnellsten Segelschiffe ihrer Zeit. Sie war der letzte Klipper, der für den Seehandel gebaut wurde. 1954 wurde sie in einem speziellen Trockendock in Greenwich, London, als Museumsschiff aufgelegt, brannte jedoch im Mai 2007 nahezu vollständig ab. Nach der Restaurierung wurde sie am 25. April 2012 wiedereröffnet.

Greenwich_wp_640

Nun, ein Segelschiff haben wir selber, also geht es bergan zum Greenwich Observatory. Royal ObservatoryDas Royal Greenwich Observatory liegt auf einem Hügel in Greenwich Park mit Blick auf die Themse. Das Observatorium, genauer der Mittelounkt des Teleskops im jetzigen Museum wurde als Bezug für die Festlegung des Nullmeridians und somit der Längengrade genutzt.

Das Observatorium wurde am 22. Juni 1675 von König Charles II von England gegründet und der Bau wurde von John Flamsteed in Auftrag gegeben. Das Flamsteed House (1675-76), der ursprüngliche Teil des Observatoriums, wurde von Sir Christopher Wren konstruiert und war das erste Forschungsinstitut in Großbritannien, das speziell für diesen Zweck gebaut wurde (Quelle: Wiki).

Auf dem Dach der Sternwarte wurde vom Hofastronomen John Pond im Jahre 1833 Zeitkugeldie lederbezogene Zeitkugel installiert. Diese wird auch heute noch täglich hochgezogen und fällt um Punkt 12 Uhr (13 Uhr MEZ) herunter. Damit konnten früher die Schiffe auf der Themse ihre Schiffschronometer auf die exakte Greenwich Mean Time einstellen. Am 6. Dezember 1855 wurde bei einem Sturm die Zeitkugel heruntergerissen. Im Jahre 1919 wurde die lederne Zeitkugel durch die heutige rote Kugel aus Aluminium ersetzt. Die Greenwich Mean Time (GMT) ist durch die Universal Time Coordinated (UTC, Weltzeit) abgelöst.Nullmeridian

Der „echte“ Nullmeridian für WGS 84 läuft 100 m östlich am Observatorium vorbei, es macht also eigentlich keinen Sinn, sich auf den Messingstreifen zu stellen.

pink_floyd_animals_1830Sicher erwähnenswert der Blick auf die Battersea Power Station, hier flog das Schwein für das Cover von Pink Floyd: Animals.Battersea

Auf dem Weg nach unten Station am National Maritime Museum. Die Museumsgebäude wurden im Jahr 1807 als Schule für die Kinder von Seefahrern erbaut. Das National Maritime Museum (NMM) wurde im Jahre 1934 offiziell durch einen Gesetzesbeschluss des englischen Parlaments begründet und 1937 für die Allgemeinheit eröffnet. Die Geschichte der britischen Seefahrt wird gezeigt. Brittania Rules the Waves. NMMAußerdem verfügt das Museum auch mit 100.000 Bänden, von denen viele bis aufs 15. Jahrhundert zurückgehen, über die größte Referenzbibliothek der Welt zum Thema Seefahrt.

Gesättigt von den Eindrücken stellt man fest, dass es ca. 1000 anderen Touristen auch so geht. Der Engländer bildet natürlich völlig diszipliniert eine Schlange – zwei Eingänge –> zwei Schlangen. Die Länge ist so beeindruckend, dass jeder Ausweg – außer zu Fuss zurück – willkommen ist. TubeGlücklicherweise ist der nächste U-Bahnhof nicht weit und es geht mit der fahrerlosen U- und dann Hochbahn durch Canary Wharf und mit Umsteigen zurück nach St.Katharine’s. Eleganter wäre vielleicht noch die Nutzung des Fußgängertunnels unter der Themse gewesen. Am nächsten Haltepunkt garantiert keine Schlange.

Notting Hill: Folgt

London_2_wp_640

Total Page Visits: 103 - Today Page Visits: 1