Arbeiten im Winterlager 23/24

Summertime and the living is easy, mit dem Sundowner in der Hand vor Anker liegend, leicht schaukelnd auf kleinen Wellen – da denkt ja niemand an Regen, Frost und einer Menge Arbeit, um den Winter ohne Schaden zu überstehen und die nächste Saison vorzubereiten.

Aber die kürzer werdenden Tage, die Zeitumstellung und die sinkenden Temperaturen mahnen unaufschiebbar, das Winterlager muss vorbereitet werden. Und wenn es getan ist, ist das Auskranen vorzubereiten.

Das zunehmende Lebensalter bedingt auch nachlassende Motivation, Arbeiten die früher leicht von dern Hand gingen, erscheinen nun anstrengend. Aber wir wollen nicht jammern, schließlich ist es eine freiwillige Leistung und wenn es getan ist, kann man sich doch an der eigenen Leistung erfreuen.

Und das war zu tun:

10/2023: Motor gereinigt, Elektrikabdeckungen verbessert, Ankerlichtschalter repariert, Steckdose Toilette umsteckbar von Landstrom auf Umformer eingerichtet

KW 44/45 Abrödeln und Winterlager vorbereiten: Stamoidplanen auf Fenster aufbringen, Bimini und Sprayhood abbauen und einlagern, ebenso Outdoorteppich, Winterabdeckung Steuerstand oben anbringen.

Vor dem Auskranen: Ersatzteile Motorperipherie, Ausbessern Lackschäden Freigang und etc., Fensterdichtungen erneuert.

10.11.2023 Auskranen und Außenlager, folgende Tage: Frostschutz in Motor und Toilette, Wasser ablassen, Wasserpumpe und Ausgleichsgefäß demontieren, Impeller ausbauen, Diesel auffüllen.

01/2024: Schiffsnamenschilder Farbe erneuert, Rheinhochwasser drückt durch den Deich und der Abstellplatz ist nass, mit Frost Eisbildung, Arbeiten ruhen.

 

 

 

02/2024: Unterwasserschiff altes Anitfouling entfernen, Neues aufbringen (2-facher Anstrich), Sprayhoof reinigen, Fahrradträgerschiene angebracht, Opferanaoden Oxydschicht entfernt, neue Badeleiter erworben.

 

 

 

 

 

 

05.03.2024: Im Dauerregen das Überwasserschiff (blau) gereinigt, Impeller montiert, Primärkühlung aufgefüllt.

06.03.2024: Einkranen, Schiff zu Wasser

03/2024: Deck und Aufbauten, gereinigt, poliert und mit Wachs versiegelt, Wasser gebunkert, Probelauf Außenborder, Dinghi und Abdeckplane gereinigt, Innenreinigung, Fenster und Umrandungen nach Entfernung Stamoid gereinigt, Fensterumrandungen nachgestrichen, Klampen für Dinghi montiert, Befestigung Fahrradschiene verbessert, Schiffsname auf Dinghiplane erneuert, Ausgleichsgefäß Trinkwasser erneuert, Starterbatterie und Bugstrahlbatterie erneuert.

Fazit: 2 kurze Probefahrten zeigen die Einsatzbereitschaft für die kommende Saison, Ostern, in diesem Jahr sehr früh, wollen wir das Erstemal  fahren, wahrscheinlich wird es Doesburg oder Deventer.

Total Page Visits: 2080 - Today Page Visits: 198