Sa, 31-08-2019

Nachdem wir am Freitag für 3 Wochen gepackt haben und auch Mr.Jim auf dem Anhänger bereitsteht, starten wir recht stressfrei um 07:45 h Richtung Alpen und Italien.

Der Freitag erforderte noch Team-Viewer-Sitzungen mit Simon, das Problem der Ipv6-Umsetzung mit einem externen Server auf Ipv4 um die FritzBox von außen zu erreichen konnte aber immer noch nicht gelöst werden. Immerhin ist der Datenbestand der NAS im zweiten Durchgang und händisch in der Cloud, auch wenn der komfortable Ansatz direkt von der NAS zu synchronisieren zu proprietärem Datenformat geführt hatte.

Es läuft gut, wir machen Kilometer und fahren schließlich den Stellplatz Kempten an. Er liegt fußläufig zum Stadtkern. Mit unserem Hänger müssen wir einen Platz direkt vor dem Stadion wählen oder wir hätten den Hänger abhängen müssen.

Dann geht es zu Fuß in die Stadt, der milde Abend sorgt für eine gute Auslastung der Außengastronomie. Anscheinend gibt es einen Überhang an italienischen Lokalitäten. Wir finden auf einer Treppe gegenüber dem  Rathaus regionale Küche und teilen uns den Tisch mit einer polnischen Familie. Die angeregte Unterhaltung verkürzt die Wartezeit. Das Essen ist gut, wir empfehlen gern das Lokal Schalander.

Total Page Visits: 830 - Today Page Visits: 4