Donnerstag, der 11.10.2018

BudapestHöhenluft und Bewegung sorgen offenbar für erholsamen Schlaf in den Morgenstunden, die senile Bettflucht zwischendurch wollen wir mal ausklammern. Erst um 09:30 h werden wir wach. Entsprechend spät geht es mit den Fahrrädern zur Talstation Zetterfeld.

Die letzten 700 m geht es steil bergan, leider werden unsere Bemühungen nicht belohnt, die Seilbahn hat geschlossen und läuft erst wieder im Winter. Also zurück, Stop-Over beim Hofer, immerhin ist dann der Einkauf erledigt.

Zurück am WoMo Einkäufe verstauen und Entscheidung für Meckis Panoramahütte mit dem WoMo anzufahren. Wieder geht es Serpentine auf Serpentine hinauf, heute ohne Maut. An der Talstation eines Sesselliftes parken wir und machen uns dann zu Fuß an den weiteren Anstieg.

Budapest Budapest Budapest

Auch Meckis Panoramahütte hat geschlossen, aber das Naturfreundehaus ist nur weitere 10 Minuten entfernt. Die Terrasse liegt noch in der Sonne, wir wählen Tiroler Gröstl mit Salat – lecker und verdient.

Budapest BudapestBudapest

Am Nebentisch wird die Volksmusik diskutiert, der Geigen Fridolin, nach eigener Auskunft Maler, Zigeuner und Musiker, sowie ein Mitglied der Dolomiten-Böhme tauschen sich über besagte Volksmusik aus, aber schimpfen auch im besten Tirolerisch über die Spitzel des Finanzamtes, die „Sau-Buam,die“.

Der Rückweg wird abgekürzt, steil geht es parallel zum Skilift direkt zum Parkplatz zurück. Renate will noch durch die Altstadt bummeln, also bringe ich das WoMo zum Campingplatz zurück und bereite die morgige Abreise schon mal vor. 

Budapest Budapest Budapest Budapest Budapest Budapest

Total Page Visits: 166 - Today Page Visits: 1