Honda Monkey – jedenfalls so ungefähr

sky1Keine Angst die „Verzwergung“ ist nicht weiter fortgeschritten, vielmehr kam mit dem Platz im Carthago Wohnmobil (Heckgarage) der Wunsch auf, nicht immer den Hänger und ein Auto mitzunehmen.

Fahrräder schulen zwar das kardio-vaskuläre System, können aber auch, je nach „Bergigkeit“ ganz schön anstrengend sein. Als Verbrennungsmaschinenaffiner liegt ja dann ein Kleinfahrzeug für die Heckgarage nahe.

Als Erstes fällt einem da die Honda Monkey ein, es gibt aber eine preisgünstigere Alternative: Die Skymax 125, hier schnappte ich eine von 2014, war wohl ein Fehlkauf eines anderen Wohnmobilisten. Sie sollen versucht haben zu zweit darauf zufahren – geht, aber ist a) riskant und b) mehr als unbequem.

Eckdaten: 76 kg, 230 kg dürfen, vmax 89 km/h, 5 kW, 7 PS bei 6500 upm, l 1630 x w 620 x h 980 mm, Lenker klappbar

Naja, sie hat wohl ziemlich andauernd draußen gestanden, also schon einige Aufarbeitung notwendig. Jetzt ist sie wieder schön ;-).

sky2sky3sky4

 

 

 

 

Fahrtechnisch ist ein wenig Aufmerksamkeit, besonders bei Gewichtsverlagerungen zur Kurvenfahrt, angebracht. Aufsitzend mehr kg als unten, da kippt die Fuhre mehr als freudig in eine gewünschte Schräglage, gab anfangs schon einige Schlangenlinien, immerhin die Reihenfolge: Erst anhalten, dann absteigen konnte stets eingehalten werden ;-).

Gelernt habe ich, dass dies ein Fahrzeug ohne KFZ-Brief ist. Mit einem EC Certificate of Conformity geht es zur Zulassungsstelle und es gibt einen KFZ-Schein. Die anfallenden Kosten übers Jahr sind auch sehr günstig: 75 € reichen aus.

Ach ja, und so sieht es in der Heckgarage aus:

skay8 sky9 sky10

 

 

 

 

Zum Schluß, DAS gibt es auch:

Quelle: http://www.winni-scheibe.com/ta_pressemeldung/2009/06%202009/mc1.htm 

sky11

Und die Bedienungsanleitung:

thumbnail of Skyteam_ST50-6_ST125-6_Bedienungsanleitung

 

Total Page Visits: 28 - Today Page Visits: 1