Erklärung, warum die einseitig gespannte Welle schwingt:

Howdy Joe,

kleiner Erklärungsversuch, warum die Antriebswelle mit der pss-Dichtung (Grafit) immer schwingt.

 

 

 

 

 

Wegen der Bullflex haben wir quasi nur ein festes Ende. Am Gleitlager vor dem Propeller wird die Schwingung reflektiert und um 180° gedreht, des wegen schaukeln sich bei einer bestimmten Drehzahl die Schwingungen auf (Resonanz):

 

 

 

 

 

 

 

Ist die Welle zweiseitig gespannt (hängendes Bronzelager ZWB45A), kann Sie zwar auch schwingen, diese gehen aber nicht durch die beiden Lager hindurch und die Welle müsste ruhig laufen, auch wenn sie sich im Stevenrohr elastisch biegt.

Krantermin ist am 09.06. Melde mich, wenn das Schiff aus dem Wasser ist.

Warum die PSS Dichtung nicht funktionieren kann:

Howdy Joe,

im angehängten PDF ist der wesentliche Unterschied (most important Difference) erklärt, hier in Kurzform:

PSS mit Grafitstator: Grafit größer als Wellendurchmesser, dadurch Welle frei (schwebt).

ZWB45A: selbstjustierendes Innenlager ⌀ 45 mm mit doppelter Lippendichtung

Fazit / Erkenntnis: Die Laufspuren im alten Lager sind völlig normal, die Welle wird durch das „freie“ Innelager gestützt –> keine Resonanz. Grafit: Welle frei/schwebt. Vom Vetusgummi bis zum (Gummi/Messing ?) Endlager wird die Welle immer schwingen, egal, wie gut wir ausrichten.

Vorschlag: Ich beschaffe ein Ersatzteil für das alte Wellenlager, mache einen Krantermin und wir bauen Grafit aus und ZWB45A ein. Was meinst Du?

thumbnail of Erkenntnis Wellenlager 29 05 2022